Mach deine Arbeit!

Alle sind geschäftig, aber arbeiten tun sie deshalb nicht unbedingt. Das ist mein Eindruck, wenn ich Unternehmen auf dem Weg zu einer zukunftsfähigen Softwareproduktion mit Training oder Beratung begleite. Der Schweiß steht allen Mitarbeitern auf der Stirn, doch voran geht es nur langsam. In der Situation fragt man mich dann z.B., was man tun soll, […]

weiterlesen

Wer tanzt mit der Komplexität?

Dass die Welt komplex ist und wie es so schwer ist, damit als Unternehmen (oder auch als Individuum) umzugehen, das ist seit einiger Zeit Thema allüberall, scheint mir. Oder liegt es an meiner aktuellen Filter Bubble? Nein, ich glaube, „das ist Thema“. Denn schon beschäftigt sich sogar die Hamburger Handwerkskammer damit. Wenn die nämlich einen […]

weiterlesen

Take a bearing, don’t estimate – Update

I believe forecasting software development using the Monte Carlo method is even easier than I thought. In my previous article I used averages of past cycle times to come up with an idea of how much effort future tasks would take. This was my basic data set: a log of cycle times of 14 tasks […]

weiterlesen

Take a bearing, don’t estimate

Estimation in software development is putting the burden on the wrong shoulders. Ultimately the software developers are carrying it – even though they have the least control over living up to their promises. Also they are the ones with least experience in tracking budgets. Estimation, i.e. prediction is the duty of leaders. They are responsible […]

weiterlesen

The Illusionary Premises of Software Estimation

When I left the dentist’s office today I was asked to make new appointments, one for tooth cleaning and another one to get a small filling. The dentist handed me a small note to show to the receptionist. It had scribbled on it the estimated duration of the session to make the filling: 30 minutes. […]

weiterlesen

Nachhaltige Softwareentwicklung nicht der Rede wert

Clean Code im Fachbuchhandel ist kein Thema. Nachhaltige Softwareentwicklung scheint niemanden zu interessieren. Als symptomatischen Beleg dafür nehme ich die Regalmeter der Fachbuchhandlung Lehmann’s in Hamburg. Lehmann’s wird sich mit dem Sortiment nach dem richten, was nachgefragt wird. Also ist der Inhalt der Regale ein Spiegel des Interesses in der Softwarebranche. Zu sehen sind um […]

weiterlesen

Globalisierung, die Spaß macht

Globalisierung, das ist nicht nur Monsanto, McDonalds, Mülltourismus. Globalisierung ist auch: direkt mit Menschen in aller Welt zusammenarbeiten. Im letzten Jahr hatte ich mit einem indischen Entwickler eine kleine Software geschrieben. In diesem Jahr habe ich mit einem Kanadier einen Animationsfilm realisiert. Und nun habe ich mit einem Kolumbianer meine Idee von einer iPad-Hülle umgesetzt. […]

weiterlesen

Der Prä-/Trans-Trugschluss

Die Entwicklung von Können und Bewusstsein durchläuft Phasen. Ein inzwischen recht bekanntest solches Phasenmodell ist Shuhari. Oder auch die Ausbildungsstufen Lehrling, Geselle, Meister spiegeln das wider. Wenig bekannt hingegen ist der Prä-/Trans-Trugschluss von Ken Wilber (engl. pre/trans fallacy). Auf den komme ich jedoch immer wieder, wenn ich mir Diskussionen im Web und anderswo anschaue oder […]

weiterlesen

Scrum Commitments dürfen nicht erfüllt werden

Ziele sind NICHT zum Erreichen da, schreibt Conny Dethloff. Und Elon Musk will bis 2025 Menschen auf den Mars bringen. Beides gefällt mir. Ob und wann 1.000.000 Menschen auf dem Mars leben werden, ist nicht so wichtig. Es geht darum, welchen Sog diese Vision ausübt. Wenn wir uns darauf einlassen, kann Kohärenz entstehen. Kräfte werden […]

weiterlesen

Hierarchien als Kohärenzmaschinen

Wozu Hierarchien in Unternehmen? Die Hierarchie ist dieser Tage ja nicht gut gelitten. Sie soll weg, lese ich immer wieder. Organisationen würden dann irgendwie besser. Einmal habe ich ja schon eine Lanze für die Hierarchie gebrochen. Da ging es mir um ihre Nützlichkeit, Verständlichkeit herzustellen. Sie ist einfach ein Werkzeug, um bestimmte Probleme zu lösen. […]

weiterlesen